×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 948

Das hochprozentige Alkopops oder gesundheitsschädliche Dampfzigaretten für Heranwachsende verboten werden bzw. höher versteuert werden sollen, ist bis zu einem gewissen Grad verständlich, doch nun soll auch normales Bier für unter 18 Jährige verboten werden. Macht das Sinn?

Unter 18 Jahren soll ein klares Alkoholverbot gelten. Das jedenfalls fordert der EU-Gesundheitsausschuss. Heute stimmen die Europa-Parlamentarier über diese Initiative ab. Zum Jahresende soll dann ein Gesetzesvorschlag gegen Alkoholmissbrauchvorgelegt werden. Man ist sich in Brüssel schon sehr einig, wie die neue europäische Strategie gegen Alkoholmissbrauch aussehen soll. Man würde am liebsten ein striktes Alkoholverbot für jede Person unter 18 Jahren erwirken. Bisher ist man sich noch uneinig, die europäischen Christdemokraten zum Beispiel wollen diesen Antrag noch im letzten Moment kippen. Weiterhin werden Warnhinweise und das Abbilden von Zutatenund Nährwerten gefordert.

Exakt heißt es in dem EU-Dokument: "Das Europäische Parlament fordert die Mitgliedsstaaten auf, ihre Bemühungen zum Schutz von Jugendlichen vor alkoholbedingten Schäden zu intensivieren, namentlich indem die derzeit geltendenAltersgrenzen auf ein Mindestalter von 18 Jahren angehoben werden und für verantwortungsvolle Werbung gesorgt wird."

Im Moment dürfen Bier und Wein, ab einer Altersgrenze von 16 Jahren, verkauft werden.


Quelle: n24.de

Publiziert in Krass