Die armen Betreiber von Youporn. Wo sonst nur wenige Konkurrenten, wie Facebook, Google und Co., regelmäßig mehr Klicks erzielen, als die erfolgreiche Pornowebseite, müssen zur WM-Zeit plötzlich drastische Besucher-Einbußen vermerkt werden. Ist Fußball jetzt wichtiger als Sex?

Anscheinend ja! Laut Spiegel.de sackte beim Auftaktspiel der deutschen Nationalelf in Brasilien die durchschnittliche Zahl der Zugriffe auf Youporn um 60 Prozent ein. Die Partie gegen Ghana forderte Klick-Einbußen von rund einer Hälfte. Ähnliche Ergebnisse gab es bei den Youporn-Zahlen auch bei den Spielen Portugal und Ghana, wo circa 40 Prozent der sonst durchschnittlichen Nutzer ihrer Pornowebseite plötzlich fern blieben.

Lustiger Weise lässt sich an den Statistiken auch noch etwas anderes ablesen, nämlich wer die Gewinner und wer die Verlierer des jeweiligen Spiels sind: Nach einem Sieg dauert es im Land der Gewinner mehrere Stunden, bis der Porno-Verkehr wieder das normale Niveau erreicht hat. Die Verlierer neigen hingegen dazu nach einer verlorenen Partie direkt wieder auf den Pornokanal umzuschalten, so Spiegel.de.

Gemäß der Statistiken nutzen jeden Tag rund 20 Millionen Menschen auf der ganzen Welt die Webseite Youporn und verweilen dort im Schnitt 8 Minuten. Nach den USA führt Deutschland Platz zwei derListe der häufigsten Youporn-Nutzer. Na dann werden die Bälle heute Abend bestimmt nur auf dem Rasen rollen.

 

 

Foto: Black lingerie and sexy stockings und Brazil Flag Button via Shutterstock.com.
Quelle: VN

Publiziert in Sex & Liebe

Nach dem gloreichen WM-Spiel der DFB-Elf gegen Portugal mit 4:0 stellt sich die Frage, ob es die bisherigen Leistungen für die Bundesrepublik Deutschland zum Weltmeister reichen.

Wer könnte der Nationalmannschaft gefährlich werden? Spanien ist raus. Wer bleibt noch übrig: Argentinien, Brasilien, Italien, Holland, England oder Frankreich? 

„Wir haben den besten Kader, den eine deutsche Nationalmannschaft je hatte. Und deshalb sind wir klarer Mit-WM-Favorit“, hatte Bayerns Markenbotschafter und 74er-Weltmeister Paul Breitner vor der WM gesagt. Nach dem furiosen Auftakt gegen Portugal schwärmt das Ausland mehr von der DFB-Elf als die – noch – skeptischen Deutschen.

Am kommenden Samstag gehts gegen Ghana in die nächste Entscheidungsrunde.
Der Austragungsort ist Estádio Castelão, Fortaleza.
Start ist: 21.00 Uhr (Live-Übertragung auf ARD)

Wir sind gespannt, wie es ausgehen wird.

Foto: dpa

Publiziert in Krass