×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 948

Es geht wieder los. Die schönste Stadt der Welt lässt wieder auf der Cap San Diego an den Landungsbrücken tanzen. Das Motto "Hamburg Tanzt! 2015 - als gäb's kein Morgen mehr", wird natürlich stramm vom Veranstalter durchgezogen. 

hristian Schuster, Veranstalter der erfolgreichen "Hamburg Tanzt!" Reihe schwärmt:"Bei gutem Wetter werden wir auch das komplette Vorderschiff der Cap San Diego mitnutzen. Hier bauen wir eine Apérol- & Hugolounge, sowie eine Grillstation für alle Gäste auf. Natürlich wird das Außendeck mit chilligen Klängen aus dem Café del MarBereich beschallt sein, so kann man direkt von unserer Lounge bei Cocktails und leckeren Grillspezialitäten den Sonnenuntergang über der Elbe bewundern und den einen oder anderen "Dicken Pott" vorbei fahren sehen. Ein Traum"

Natürlich ist das noch lange nicht alles. In der großen Ladeluke 3 wird wieder über drei verschiedene Ebenen auf zwei Dancefloors zu heissen Beats und coolen Rhythmen getanzt. Sexy GoGo's und die angesagtesten DJ's der Stadt, sowie die bekannte XXL Videoleinwand werden nicht nur die Tanzlust den Gästen wecken, sondern die Cap San Diego auch ordentlich zum Wanken bringen - aber keine Angst, wir bleiben natürlich die ganze Nacht im sicheren Hafen fest verankert.

 

Quelle: pd

Publiziert in Festival News

Einfach nur geil! So werden die Veranstaltungen der „Hamburg Tanzt!“ Partyreihe auf der Cap San Diego häufig beschrieben. Das Jahr 2015 starten die Partymacher um „Christan Schuster" mit einer bunten Faschingssause im Hamburger Hafen.

Auch in diesem Jahr werden die Landungsbrücken wieder von unzähligen Partygängern besucht werden. Nicht wegen der schönen Aussicht - nein! Hamburg Tanzt!, eine der beliebtesten Partyreihen der Hansestadt an der Elbe, ist der Grund! Am 14. Februar geht die Wilde Sause auf der Cap San Diego weiter. Auf Facebook werden bereits fast 600 Zusagen gezählt. Ein klares Zeichen!

Die Veranstalter versprechen eine bunte Deko, geile Kostüme, Party auf drei verschiedenen Ebenen, eine XXL-Videoleinwand und natürlich einen hammerharten Partymix aus Charts, Dance, Danceclassics, 80er, 90er, Rock und Pop.

Quelle: hamburg-tanzt.com

Publiziert in Festival News